Von der Virtualität zur Realität

Die C.HAFNER CAM-Auftragsverwaltung steuert alle vom Labor gelieferten Konstruktionsdaten, weist die korrekten Blanks zu und startet die Berechnung der Fräsbahnen. Die berechneten NC-Dateien werden automatisch an die Fräsmaschine übergeben – aus der virtuellen Konstruktion entsteht ein reales Gerüst.

Software und Frässtrategien

Der Fertigungsprozess erfolgt mit der CAM-Software Hyperdent des Marktführers Open Mind. Die eigens von C.HAFNER für Edelmetall entwickelten Frässtrategien sind für die jeweilige Legierung optimiert. Sie ermöglichen feinste Oberflächenstrukturen und die Wiedergabe feinster anatomischer Details.

Konstruktionsdaten

C.HAFNER verarbeitet STL-Daten offener Scan-Systeme bzw. CAD-Software. Um eine präzise Passung zu gewährleisten, stellt C.HAFNER auf Indikation und Werkstoff optimierte Settings für das CAD-Programm des zahntechnischen Labors bereit. Die Datenanlieferung aus dem Labor erfolgt per Versende-Tool „Zahnomat“ oder per E-Mail.

Frästechnologie*

Das Fräsen der cehaGOLD-Gerüste erfolgt auf modernen 6-Achsen-Fräsmaschinen und aus massiven Edelmetallrohlingen. Durch sorgfältiges Anpassen der Frässtrategien an die verschiedenen Edelmetalllegierungen und Indikationen werden Passgenauigkeit und höchste Güte sichergestellt. Abschließend erfolgt eine Qualitätskontrolle, danach der Versand ins zahntechnische Labor. 

*C.HAFNER setzt Systemtechnologie der Millhouse GmbH ein.

 

Tel. +49 7044 90 333-333
E-Mail senden

Jetzt Scanner konfigurieren und Edelmetallfräsen testen!

zur Webseite

 
 

C.HAFNER GmbH + Co. KG  .  Gold- und Silberscheideanstalt  .   Tel.: +49 7044 90 333-0  .  Fax: +49 7044 90 334-0  .  info@c-hafner.de