Gesellschaftliches Engagement

Gesellschaftliches Engagement ist seit jeher fester Bestandteil der C.HAFNER Unternehmensphilosophie und hat viele Facetten - nicht nur im Unternehmen sondern auch darüber hinaus. Ob sozial, kulturell oder regional - C.HAFNER engagiert sich auf vielfältige Weise für gemeinnützige Einrichtungen, Bildungs- und Sozialprojekte. Eines steht dabei immer im Mittelpunkt: der Mensch und das Gemeinwohl.

250-jähriges Jubiläum der Schmuck- und Uhrenindustrie in Pforzheim

„Goldstadt 250“ – unter diesem Motto begeht Pforzheim im Jahr 2017 das Jubiläum der Schmuck- und Uhrenindustrie. Als eines der ältesten Unternehmen der Stadt ist C.HAFNER heute ein wichtiger Teil der Pforzheimer Schmuckindustrie und international gefragter Partner. Als Silbersponsor unterstützen wir die zahlreichen Aktivitäten der Goldstadt, sich der Öffentlichkeit und dem Fachpublikum zu präsentieren. Weitere Informationen dazu folgen.

Urban Mining

Verantwortliches, an ethischen Grundsätzen orientiertes Handeln ist seit jeher Motivation für C.HAFNER. Um dieser Haltung Ausdruck zu verleihen, ist das Unternehmen seit 2015 Mitglied des Urban Mining e.V. Der Verein betrachtet Städte und Siedlungen als Rohstoffminen, in denen wertvolle Ressourcen unterschiedlichster Art über unterschiedlich lange Zeiträume gebunden sind, im Anschluss aber wieder frei und nutzbar werden.

Dazu gehört auch Edelmetall. Bei der Goldgewinnung setzt C.HAFNER ausschließlich auf Edelmetall-Recycling - also Urban Mining.

Denn recyceltes Edelmetall aus lokalen Quellen ist nicht nur eine sinnvolle, sondern vor allem eine notwendige Ressource für Unternehmen, die verantwortlich handeln! Damit leistet C.HAFNER einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Umwelt und der Achtung der Menschenrechte.

Weitere Information erhalten Sie hier.

Unterstützung des Hochschulprojektes über Edelmetall-Recycling

Im Rahmen unseres Engagements für nachhaltiges Edelmetall-Recycling, aber auch um eigene Erfahrungen weiterzugeben oder selbst neue Impulse zu erlangen, fördert C.HAFNER das Projekt der Hochschule Pforzheim – Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht „FHprofUnt 2015: Nachhaltigkeitsaspekte der Goldgewinnung und des Goldrecyclings und Lehren für ein umfangreiches Metallrecycling“.

Kulturelles Engagement

Ein besonderes Anliegen des Unternehmens ist die Erhaltung und Förderung der Kultur – insbesondere in der Region - sowie die Erhaltung und Weitergabe alter Goldschmiedetechniken. C.HAFNER ist daher langjähriges Mitglied in den Fördervereinen des Kulturhauses Osterfelds, des Schmuckmuseums Pforzheim sowie des technischen Museums der Schmuck- und Uhrenindustrie.

Ferner unterstützt C.HAFNER das Stipendiatenprogramm "Designer in Residence" als Silbersponsor. Jährlich werden drei Stipendiaten-Plätze aus den Bereichen des Schmuck-, Mode- und Produktdesigns für nationale und internationale Designer ausgeschrieben. Die Gewinner mit den besten Ideen erhalten für drei Monate voll ausgestattete Arbeitsplätze im EMMA Kreativzentrum sowie finanzielle Unterstützung. Damit können sich die Stipendiaten ganz ihren Ideen widmen und nebenbei die Kreativstadt Pforzheim kennenlernen.

Nachwuchsförderung

Einen ganz besonderen Beitrag zur Bewahrung alter Schmucktechnologien und der Nachwuchsförderung leistet C.HAFNER mit dem Projekt „Pforzheim Revisited“.

C.HAFNER unterstützt das Projekt mit einem sechsmonatigen Stipendium für Studenten/innen als Austausch zwischen der Hochschule Pforzheim und dem Technischen Museum in Berlin. Weitere Informationen: http://www.c-hafner.de/de/unternehmen/chafner/nachwuchsfoerderung/pforzheim-revisited/

Lebenshilfe Pforzheim

Ein langjähriges und intensives Engagement von C.HAFNER gilt der Lebenshilfe Pforzheim e.V. Zweck, Aufgabe und Ziel des Vereins ist, Menschen mit Behinderungen ein möglichst normales, selbstbestimmtes Leben in unserer Gesellschaft zu ermöglichen. Dazu gehören die Arbeit der Werkstätten, differenzierte Wohn- und Betreuungsangebote, sowie ein umfangreiches Beratungsangebot.

C.HAFNER unterstützte die Lebenshilfe beispielsweise durch die Finanzierung eines Behindertenfahrzeuges oder andere Projekte.

Miraclefeet

Mehr als eine Million Kinder leben weltweit mit unbehandeltem Klumpfuß und jährlich werden 200.000 weitere Kinder mit Klumpfuß geboren. Kinder mit dieser Behinderung können gar nicht oder nur eingeschränkt und unter Schmerzen laufen. Miraclefeet behandelt mit einer nichtoperativen Methode Missbildungen der Füße (Klumpfüße) bei Kleinkindern in Entwicklungsländern.

Weitere Informationen über miraclefeet finden Sie unter miraclefeet.org

Stärkung der Region

Im Sinne eines guten Miteinanders und im Bewusstsein, einen aktiven Betrag zur Stärkung der Region zu leisten, unterstützt C.HAFNER regionale und örtliche Vereine in und um Wimsheim, wie z. B. die Freiwillige Feuerwehr, die Polizei oder das THW.

 

Tel. +49 7044 90 333-0
E-Mail senden

 
 

C.HAFNER GmbH + Co. KG  .  Gold- und Silberscheideanstalt  .   Tel.: +49 7044 90 333-0  .  Fax: +49 7044 90 334-0  .  info@c-hafner.de