Unternehmen

Bewegte Geschichte. Seit 1850.

Die Geschichte der Firma C.HAFNER reicht weit in das 19. Jahrhundert zurück. Sie wird begleitet von epochalen Wirtschaftskrisen, zerstörerischen Kriegen und stetigen technologiebedingten Veränderungen. Ungeachtet dieser Einflüsse ist es den Gründern, aber auch den folgenden Generationen gelungen, die Geschicke des Unternehmens mit konstantem und stetig wachsendem Erfolg durch den Kurs der Zeit zu navigieren. Bis heute steht der Name C.HAFNER für unternehmerischen Mut, Streben nach Innovation aber auch Beharrlichkeit und Optimismus.

CARL HAFNER
1830 – 1891
ROBERT HAFNER SEN.
1866 – 1946
ROBERT HAFNER
1900 – 1989
HERBERT HAFNER
1894 – 1941
JOBST WERNER HAFNER
1929 – 2004
RUTH REISERT-HAFNER
1928

Meilensteine

1850 - 1923

Die Anfänge

Die Ursprünge des Unternehmens C.HAFNER liegen in der expandierenden Schmuck- und Uhrenindustrie gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Die Verarbeitung von Edelmetallen aller Art führte zu Verfahren der Wiederaufarbeitung dieser wertvollen Rohstoffe. Carl Hafner erkannte früh das Potenzial und gründete sein Unternehmen der „Kehretspräparation“, also der Rückgewinnung von Edelmetallen aus Verarbeitungsabfällen.

1923 - 1941

Neue Produkte und Geschäftsfelder

Die Aufarbeitung von Edelmetall legte bald den weitreichenden Gedanken nahe, dieses nicht nur als Gusswerkstoff in den Markt zurück zu verkaufen, sondern in Form von Halbzeugen, wie Blechen, Drähten und Rohren. Die Herstellung dieser Vorprodukte ersparte der Schmuck- und Uhrenindustrie die Vorhaltung einer entsprechenden Fertigung und ermöglichte ihr eine Konzentration auf das Kerngeschäft – die Kreation von Schmuck und Uhren. Für C.HAFNER ein Erfolg! Es folgten erste Dentallegierungen, die einen weiteren, attraktiven Markt eröffneten sowie der Aufbau eines metallurgischen Laboratoriums, also eines Bereichs „Forschung & Entwicklung“.

1945 - 1979

Wiederaufbau und Neuausrichtung

Die zerstörerische Kraft des 2. Weltkriegs verschonte auch das Unternehmen C.HAFNER nicht – es wurde in den letzten Tagen des Krieges völlig zerstört. Mit Mut und Optimismus baute Robert Hafner das Unternehmen wieder auf, es folgte ein Umzug in die Bleichstraße und die innerbetrieblichen Organisationsstrukturen wurden neu gestaltet und an die Anforderungen an ein modernes Wirtschaftsunternehmen angepasst. Auch in Sachen Umwelt tat sich C.HAFNER früh durch den Einsatz wirkungsvoller Technologien hervor.

1979 - 2007

Führend durch Technologie

Eine gesunde Wirtschaft und vor allem die florierende Schmuckbranche prägen die folgenden Jahrzehnte. Sogenannte „Kreativhalbzeuge“, also attraktive Vorprodukte für Schmuckschaffende, aber auch der Ausbau der Laboratorien, die Entwicklung einer Palladiumlegierung sowie die Einführung der Galvanotechnik waren die Fokusthemen dieser Zeit. Es folgten die Einführung eines Qualitätsmanagements sowie die Investition in einen Neubau für eine hochmoderne Recyclinganlage.

2007 - 2015

Einstieg in die Digitalisierung

Digitalisierung und Software werden immer bedeutender. So erfolgt früh der Einstieg in eine Software zur Implantatplanung zur Unterstützung von Dentallaboren. Es folgt die Entwicklung von „Fräsen in Edelmetall“, eine CAD/CAM-basierte Dienstleistung, mit der Dentallabore Edelmetallgerüste direkt bei C.HAFNER fräsen lassen können. Weitere Stationen dieser Jahrzehnte: Die Akkreditierung der Labore, die Herstellung einer eigenen Edelmetallbarren-Linie, die Übernahme der Hilderbrand & Cie SA, einem Hersteller von Lotpasten, sowie die Erlangung der begehrten LBMA-Zertifizierung, die die Reinheit des Materials sowie ökologische und ehtische Unbedenklichkeit garantiert.

2015 - heute

Mit Innovation in die Zukunft

Die jüngsten Jahre stehen, wie kein Jahrzehnt zuvor, vor allem für eine immense Beschleunigung der Innovationsgeschwindigkeit: Mit der Verwirklichung eines intelligenten und auf Effizienz ausgerichteten neuen Firmengebäudes stellt C.HAFNER die Weichen für die Positionierung als führendes Technologieunternehmen im Bereich Edelmetall. Die innovative Legierung „PlatinGold“ revolutioniert den Platinmarkt. C.HAFNER investiert in die innovative Pulvertechnologie. Nicht zuletzt: „Urban Mining“ und das RJC-Zertifikat signalisieren verstärkt ethisches, verantwortliches und Complianceorientiertes Handeln und werden zu wichtigen „Assets“ im Wettbewerbsumfeld.