Unternehmen

Verantwortung

Unternehmerische und gesellschaftliche Verantwortung gehören seit jeher zu den tragenden Werten von C.HAFNER. Als edelmetallverarbeitendes Familienunternehmen orientieren wir unsere Geschäfts- und Qualitätspolitik am Leitbild des Ehrbaren Kaufmanns. Dieses steht für ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein gegenüber Unternehmen, Gesellschaft und Umwelt und stützt sein Verhalten auf Tugenden, die den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens zum Ziel haben. Die Werte Offenheit, Wertschätzung, Nachhaltigkeit und Kreativität sind die Basis der Zusammenarbeit innerhalb und außerhalb des Unternehmens.

Verantwortliche handeln nach den Richtlinien der OECD

Wir orientieren uns an den strengsten Maßstäben ethischen Handelns. Gold, das wir zu unseren C.HAFNER Legierungen verarbeiten, stammt aus unserem eigenen Recyclingprozess! Das Eingangsmaterial unseres Recyclingprozesses ist ausschließlich Sekundärmaterial, also Abfälle aus der industriellen Be- und Verarbeitung von Edelmetallen, z. B. für die Schmuck- und Uhrenproduktion, sowie Altgold, das zuvor z. B. zu Schmuck, Münzen oder Zahngold verarbeitet wurde.

Edelmetalle von C.HAFNER enthalten deshalb kein Material

  • durch dessen Erlangung Menschenrechte verletzt wurden wie z. B. Kinderarbeit oder Sklaverei,
  • durch dessen Gewinnung und Verarbeitung die Erdoberfläche zerstört wurde,
  • welches dazu dient, kriminelle oder terroristische Aktivitäten zu unterstützen (wie z. B. Geldwäsche, Steuerhinterziehung),
  • welches die Umwelt schädigt.

Von unseren Lieferanten verlangen wir diese Nachweise und unterstützen sie aktiv, diese Werte auch in ihrer Lieferkette umzusetzen. Geeignete Verfahren zur Rückverfolgung der Geschäfte und eine Lieferantenbewertung zur Risikoabschätzung sind bei C.HAFNER installiert und werden angewendet. Entsprechende Richtlinien sind von der OECD vorgegeben und werden durch unabhängige Institute regelmäßig bestätigt.

Der Schutz unserer Umwelt, soziale Verantwortung und gesellschaftliches Engagement gehören seit jeher zur DNA der Geschäftspolitik von C.HAFNER.

BIRGITTA K. HAFNER

Verantwortung der Lieferkette

Nutzen statt Verbrauchen. Urban Mining.

Verantwortliches, an ethischen Grundsätzen orientiertes Handeln ist seit jeher Motivation für C.HAFNER. Um dieser Haltung Ausdruck zu verleihen, sind wir seit 2015 Mitglied des Urban Mining e.V. Der Verein betrachtet Städte und Siedlungen als Rohstoffminen, in denen wertvolle Ressourcen unterschiedlichster Art über unterschiedlich lange Zeiträume gebunden sind, im Anschluss aber wieder frei und nutzbar werden. Dazu gehört auch Edelmetall. Bei der Goldgewinnung setzt C.HAFNER ausschließlich auf Edelmetall-Recycling - also Urban Mining. Denn recyceltes Edelmetall aus lokalen Quellen ist nicht nur eine sinnvolle, sondern vor allem eine notwendige Ressource für Unternehmen, die verantwortlich handeln! Damit leistet C.HAFNER einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Umwelt.

RJC

Der Responsible Jewellery Council (RJC) ist ein internationaler Zusammenschluss von Unternehmen der Schmuck- und Uhrenbranche und deren Zulieferer mit dem Ziel, eine ethische, sozial- und umweltverträgliche sowie menschenrechtskonforme Unternehmenspolitik zu fördern. In einer Verpflichtungserklärung für die unternehmerische Praxis, dem so genannten Code of Practices (CoP), binden sich Unternehmen an diese Grundprinzipien. Der Chain of Custody-Standard (CoC) sichert darüber hinaus erhöhte Ansprüche an die Erhaltung und Einhaltung von Menschenrechten, Arbeitsbedingungen, Umweltauswirkungen und ethischen Geschäftspraktiken entlang der gesamten Lieferkette.

LBMA

C.HAFNER verfügt über den begehrten Good-Delivery-Status der London Bullion Market Association (LBMA) – einer der bedeutendsten Institutionen der edelmetallverarbeitenden Industrie weltweit. Der Good-Delivery-Status bietet Unternehmen und Endkunden vor allem Sicherheit: Gold, das diesen Status vorweist, stammt aus Quellen, die sich keiner Menschenrechtsverletzung schuldig gemacht haben und keine kriminellen Aktivitäten unterstützt haben. Zudem garantiert dieser Status höchste Reinheit des aufgearbeiteten Goldes. Feingoldbarren von C.HAFNER können deshalb weltweit uneingeschränkt gehandelt und ohne Abschläge veräußert werden.

QUALITÄTSMANAGEMENT

Unser Qualitätsmanagement hat das Ziel, Anforderungen von Normen umzusetzen, zu überwachen, aufrecht zu erhalten und weiter zu entwickeln. Dies umfasst die Anforderungen nach Medizinproduktegesetz, die Befähigung von Dentallaboren und deren unabhängige Arbeitsweise, die Einbindung der Lieferantenkette in das Managementsystem sowie die Sicherung ethischer, sozialer und ökologischer Standards.

Zertifiziert und akkreditiert

Wir sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 13485. Unsere Labore sind akkreditiert nach DIN ISO/IEC 17025.

Umwelt- und Arbeitsschutz

REACH

REACH ist die Europäische Chemikalienverordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (engl.: Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals). Sie ist seit 2007 in Kraft und soll ein hohes Schutzniveau für die menschliche Gesundheit und die Umwelt sicherstellen.

Entsprechend dem REACH-Grundsatz, dass Hersteller, Importeure und nachgeschaltete Anwender die Verantwortung für ihre Chemikalien übernehmen, stellen wir sicher, dass Chemikalien - und Legierungen aus Metall sind Chemikalien -, die wir herstellen und in Verkehr bringen, sicher verwendet werden.

ZUR WEBSEITE

Umweltschutz

Als modernes Unternehmen des Edelmetallrecyclings sehen wir unsere Verantwortung in einem nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen. Unsere Verfahrenstechnik ermöglicht einen effektiven und wirtschaftlichen Umgang mit Edelmetallen. Die Aufarbeitung von edelmetallhaltigen Stoffen erfolgt im eigenen Haus unter Einhaltung aller aktuellen, dem Stand der Technik entsprechenden, notwendigen Bedingungen.

Immissionsschutz